Vom durchschnittlichen Penisumfang spricht man im europäischen Raum bei einem Umfang zwischen 12 und 14cm.

Penisumfang

Ist der Penisumfang wirklich wichtiger als die Länge?

Eine gewisse Unzufriedenheit mit der eigenen Penislänge ist wohl auch der Hauptgrund, warum viele Männer auf PHALLOSAN forte aufmerksam werden. Ein anderes Merkmal, das die Penisgröße betrifft, wird dabei häufig vergessen: der Umfang. Dass ein ausreichender Penisumfang gerade für die Stimulation der intravaginalen Erregungspunkte wichtig ist und somit zur sexuellen Lust der Partnerin mehr beiträgt, als die Länge, vergessen viele. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Umfang richtig messen und mit welchen Mitteln Sie sich selbst und Ihrer Partnerin zu mehr sexueller Freude verhelfen können, auch wenn Sie etwas schmaler bestückt sind. Eine wichtige Stütze dabei kann das PHALLOSAN forte-Streckgurtsystem sein, das Ihren Penisumfang nachweislich vergrößern kann.

Wie umfangreich ist der Durchschnittsmann bestückt?

Zunächst ein kurzer zwischenmenschlicher und artübergreifender Vergleich: Aussagen über den durchschnittlichen Umfang des menschlichen Penis variieren stark, je nach Studie und angewandtem Messverfahren. Wenig überraschend weist die durchschnittliche Länge und Penisdicke höhere Werte auf, wenn die Teilnehmer einer Studie die Messungen selbst durchführen. Deshalb sollte man nur Studien ernst nehmen, in denen wissenschaftliche Mitarbeiter das Maßband anlegen. Die bis heute vermutlich seriösesten Werte in Sachen Penisgröße und Penisdicke lieferte 2014 eine Meta-Studie aus England. Bei ihr wurden die Daten verschiedener vorausgehender Studien analysiert und zusammengefasst. Die Londoner Forschergruppe zog eine Reihe internationaler Studien zum Thema Penislänge und Penisumfang heran, bei denen die Probanden die Messungen nicht selbst vorgenommen hatten und aus vielen unterschiedlichen Teilen der Welt stammten. Ergebnis: Die durchschnittliche Penislänge weltweit beträgt 13,12 cm, der durchschnittliche Penisumfang 11,66 cm. Die Werte wurden im erigierten Zustand erhoben.

Es stimmt übrigens nicht, dass Menschen im Vergleich zu Primaten einen größeren Penis haben. Im Vergleich zum Gorilla oder Schimpansen haben sie aber einen größeren Penisumfang. Das könnte evolutionäre Ursachen haben, sagen manche Wissenschaftler. Da sich der Geburtskanal im Laufe der menschlichen Entwicklung mit der steigenden Hirn- und Schädelgröße des Säuglings zwangsläufig vergrößern musste, würde es Sinn machen, wenn sich auch der Penisumfang entsprechend entwickelt hätte. Ein dickerer Penis sorgt in der Vagina nämlich für mehr Druck und Reibung und dadurch in den meisten Fällen für mehr Erregung. Andererseits wird eine Ejakulation wahrscheinlicher, wenn der Penis seinerseits durch das ihn umgebende Gewebe ausreichend Reibung erfährt.

Penisumfang und vaginaler Orgasmus – darum zählt die Dicke mehr als die Länge

Besonders empfindlich auf die Penetration beim Sex reagiert die Klitoris – und damit ist nicht (nur) die Klitoris-Eichel gemeint, der äußerlich sichtbare Teil des Organs. Tatsächlich besteht die Klitoris aus einer großen, äußerlich nicht sichtbaren Gewebeschicht aus Schwellkörpern, die sich bei sexueller Stimulation vergrößert. Das klitorale Gewebe liegt direkt hinter dem Vaginaleingang und ist in einem komplexen Netzwerk eng mit dem Beckenboden verbunden. Die unzähligen Nervenenden reagieren besonders empfindsam auf Reibung und Druck. Die Stimulation durch einen vergleichsweise dicken Penis fühlt sich dadurch in der Regel intensiver an, die Wahrscheinlichkeit, einen Orgasmus durch Penetration anstatt durch direkte Stimulation der Klitoris-Eichel erreichen zu können, steigt.

Es kann deshalb Sinn machen, wenn Ihre Partnerin regelmäßig Ihre Beckenbodenmuskulatur trainiert, um mit der neu gewonnenen Muskelkraft ihren Vaginalkanal zu verengen. So spüren Sie beim Sex beide mehr. Ein vaginaler Orgasmus gerät für sie damit eher in Reichweite und kann sich sogar intensiver anfühlen. Als Trainingsgerät kann sie zum Beispiel Liebesperlen einsetzen. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Sexspielzeug und medizinischem Gerät. Die Kugeln mit Rückholbändchen werden in die Vagina eingeführt und sollten regelmäßig für einige Minuten, später auch einige Stunden, im Alltag oder während des Sports getragen werden. Durch körperliche Bewegung werden die Kugeln in der Vagina bewegt, wodurch automatisch die Beckenbodenmuskulatur kontrahiert wird. Eine andere Möglichkeit zum Beckenbodentraining stellt die sogenannte Kegelübung dar, die nach dem Urologen Arnold Kegel benannt ist. Dabei wird ganz bewusst die Beckenbodenmuskulatur einige Sekunden lang angespannt (als wollte man mitten im Vorgang das Urinieren unterbrechen) und danach wieder entspannt.

Im Übrigen kann auch PHALLSOAN forte Ihnen dabei helfen, an Umfang zuzulegen: Denn durch den beständigen Zug wird der Körper zur Bildung neuer Zellen angehalten, was sich vor allem auf die Penislänge auswirkt. Der Unterdruck in der Vakuum-Glocke sorgt aber auch für eine verstärkte Durchblutung und kann so die Schwellkörper weiten. Das Ergebnis: Eine härtere Erektion und ein vergrößerter Penisumfang.

Den Penisumfang richtig messen

Um den genauen Penisumfang ermitteln zu können, wird ganz einfach ein Maßband am Penisschaft angelegt - und zwar an der dicksten Stelle. Egal ob Sie Ihren Penis im schlaffen oder erigierten Zustand vermessen, es empfiehlt sich, die Messung an mehreren Tagen zu wiederholen. Eine Abweichung um ein paar Millimeter ist ganz normal, da die Stärke der Durchblutung vom Erregtheitsgrad und der Tagesform abhängt. Zur Not genügt es auch, einen einfachen Bindfaden einmal exakt um den Penisschaft zu wickeln und das entsprechende Stück danach auszumessen.